Enormes Sparpotenzial - Luftleckagen!!!

Im heutigen Blogbeitrag möchte ich gerne auf ein Riesiges Einsparungspotenzial hinweisen!!!
Durch verschiedene Aufträge in Druckereien werde ich immer häufiger mit der selben Fragen konfrontiert diese lautet: "Wo sehen Sie noch Einsparungspotenzial oder Optimierungsmöglichkeiten in unserem Betrieb?"
Meine Antwort lauten meistens: Wartung von Maschinen und Anlagen.
Die Kommentare und Gesichtsmimiken auf diese Antwort werde mal überspringen:-)
Natürlich ist mir bewusst, dass Wartung sowie Überprüfungen von Maschinen und Anlagen immer Kosten produziert! Es ist sogar nichts zu 100% sicher und ein Produktionsausfall kommt selten geplant!
Doch es ist Statistisch hinterlegt, dass Maschinen und Anlagen die regelmäßige Wartung und Überprüfungen unterliegen  weniger Ungeplante Ausfallzeiten, höhere Produktivität, weniger Reklamation haben und einen besseren Wiederverkaufswert erzielen.

Nun kommen wir auf das Enorme Einsparpotenzial zu sprechen.
Das Einsparpotenzial ist :
 Druckluft

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir bevor nie wirklich Gedanken über die Kosten der Druckluft oder Pneumatikluft gemacht habe. Allerdings mit verschiedenen Reparaturen im Pneumatikbereich von Druckmaschinen und Feedback Gesprächen mit Kunden wurde ich Neugierig.
Nahezu in jeder Druckerei oder Industriebetrieb existiert eine Druckluftanlage. Ob zum Betrieb von Maschinen, Werkzeugen uvm...
Zur Erzeugung von Druckluft benötigt man Kompressoren und Energie(Strom). Je öfter ein Kompressor Druckluft erzeugen muss, desto mehr Energie wird benötigt.

Und genau bei dieser Energie ist das enorme Einsparungspotenzial.

Durch unnötigen Luftverlust in Zuleitungen, Kupplungen, Endverbrauchern entstehen gigantische Kosten.Auch falsch eingestellte Kompressoren und zu Kleine AusgleichsbehälterSpeicherbehälter können Gründe sein! Hier mal ein Beispielbild von meiner Suche nach Luftleckagen. Zur Info dieses Gerät benutze ich:


CS Instruments LD 400  





Das Frauenhofer Institut hat mal ausgerechnet das 1 Loch von 1mm Durchmesser ca 270€/ Jahr ausmacht.
Wenn man bedenkt wie viele Luftleckagen in eine Industriebetrieb schlummern, die schön Hörbar sind, kann man nur vermuten welche enormen Summen dort verbrannt werden.
Hier könnt ihr euch die Forschungsergebnisse angucken.


Fazit: Ich denke ein Einsparungspotenzial bis 25% an Energiekosten rechtfertigt jeden Einsatz zur Überprüfung und Verbesserung. Glückwunsch an die Betriebe die dieses Potenzial schon erkannt haben und gezielt daran arbeiten.

Ich freue mich über eure Erfahrungen und Kommentare.

Euer Uwe Schulczek

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Grundlagen des Dispersionslackes

Tonwertzunahme "Fingerabdruck einer Druckmaschine"

Prozesswasser im Offsetdruck